30.01.2015

Abschieds- und Antrittsvorlesung mit Laboreröffnung

Am traditionsreichen Lehrstuhl für Geologie und Lagerstättenlehre fand ein Wechsel statt. Am 29. Jänner 2015 wurde dieser mit einer Abschieds- und Antrittsvorlesung mit Laboreröffnung feierlich begangen.

v.l.: Univ.-Prof. Dr. Frank Melcher, Em.O.Univ.-Prof. Dr. Fritz Ebner

Prof. Fritz Ebner, der die Geschicke des Lehrstuhls seit 1993 geleitet hatte, wurde 2012 in den Ruhestand verabschiedet und Mitte 2013 durch Prof. Frank Melcher abgelöst. Seitdem wurden am Lehrstuhl neue Labore eingerichtet. Am Rasterelektronenmikroskop werden mittels einer speziellen Software automatisierte Mineralbestimmungen durchgeführt.

Gemeinsam mit dem Lehrstuhl für Allgemeine und Analytische Chemie hat Melcher zudem ein Labor für Laser Ablation-ICP-Massenspektrometrie aufgebaut. Mit diesen Geräten können nun Messungen der chemischen Zusammensetzung von Mineralen ortsgenau und mit niedrigen Nachweisgrenzen erstmals an der Montanuniversität durchgeführt werden.

Am 30. Jänner 2015 fand die Eröffnung der neuen Laborbereiche statt. Das Festkolloquium in der Aula der Montanuniversität stand unter dem Motto "Mikro- und Makroaspekte in der Rohstoffgeologie". Damit spannten die Geologen den Bogen von der Rohstoffsuche über die Charakterisierung zur Aufbereitung, Verwertung und Deponierung.

Neben Angehörigen der Montanuniversität waren zahlreiche Gäste aus dem In- und Ausland sowie alle geologischen Institute in Österreich, die Geologische Bundesanstalt, das Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft vertreten.