20.10.2018

Akademische Feier

Im Rahmen der Akademischen Feier am 19. Oktober 2018 graduierte die Montanuniversität Leoben 52 Diplomingenieure und promovierte 16 Doktoren. Altrektor o.Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Wolfhard Wegscheider emeritierte, zwei neue Professoren und vier neue Privatdozenten wurden vorgestellt.

vlnr.: Rektor Wilfried Eichlseder, Emeritus Wolfhard Wegscheider, Universitätsratsvorsitzende Waltraud Klasnic, Universitätsratsvorsitzender a.D. Dr. Hannes Androsch (Fotocredit: Freisinger)

Rektor Wilfried Eichlseder stellte seine Rede unter das Motto „Faszination Technik“. Nach einem kurzen Exkurs zu den technischen Errungenschaften der letzten zehn Jahre prognostizierte er den frischgebackenen Absolventen: „Aktuelle Prognosen zeigen, wo die Arbeitsplätze der Zukunft liegen werden: in den sogenannten MINT-Berufen, also in Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik. Genau in diesen Feldern werden wir, wenn wir bei der Entwicklung von Zukunftstechnologien mitmischen wollen, gut ausgebildete Frauen und Männer brauchen. Eichlseder betonte auch, dass Absolventen der Montanuniversität technische Allrounder und damit transdisziplinär in den unterschiedlichsten Berufen einsetzbar seien.  „Wenn Sie wollen, werden Sie viele Gelegenheiten haben, sich international auszutauschen und zu reisen. Sie werden dabei nicht nur neue fachliche Ansätze, sondern auch neue kulturelle Aspekte kennenlernen und Ihren Horizont erweitern“, so Eichlseder abschließend.

Emeritierung von o.Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Wolfhard Wegscheider
Altrektor und Universitätsprofessor für Allgemeine und Analytische Chemie o.Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Wolfhard Wegscheider wurde feierlich emeritiert. Wegscheider wurde am 21. Februar 1950 in Graz geboren. Er studierte Technische Chemie an der Technischen Universität Graz und wurde 1976 zum Doktor der Technischen Wissenschaften promoviert. Nach drei Jahren als Universitätsassistent an der Technischen Universität Graz war Wegscheider von 1977 bis 1978 als Research Associate an der University of Denver tätig. 1980 folgte seine Habilitation an der TU Graz, wo er ab 1989 als Assistenzprofessor und ab 1993 als tit.ao. Universitätsprofessor wirkte. 1994 wurde er als ordentlicher Professor für Allgemeine und Analytische Chemie an die Montanuniversität Leoben berufen. Zusätzlich übernahm Wegscheider von 1995 bis 2001 die Funktion des Studiendekans, bevor er  von 2003 bis 2011 als Rektor die Geschicke der Montanuniversität leitete.

Während seiner Amtszeit gelang es Professor Wegscheider unter anderem, die Studierenden- und Absolventenzahlen stark zu steigern, das Drittmittelaufkommen durch die Zusammenarbeit mit der Industrie enorm zu erhöhen und zahlreiche neue Gebäude samt Infrastruktur zu schaffen bzw. bestehende Infrastruktur zu erneuern. Zudem war ihm die Zusammenarbeit mit den zwei anderen technischen Universitäten ein großes Anliegen, die in der Gründung der TU Austria mündete.

Wegscheider ist Träger zahlreicher Auszeichnungen. So wurden ihm unter anderem der Ehrenring der Stadt Leoben, das Große Goldene Ehrenzeichen des Landes Steiermark und das Große Goldene Ehrenzeichen der Republik Österreich verliehen. 

Vorstellungen
Im Rahmen der Akademischen Feier wurden auch zwei neue Professoren vorgestellt: Dipl.-Ing. Dr. techn. Thomas Prohaska als neuer Universitätsprofessor für Allgemeine und Analytische Chemie und Dipl.-Ing. Dr. techn. Martin Stockinger als neuer Universitätsprofessor für Umformtechnik. Ebenso verfügt die Montanuniversität künftig über vier neue Privatdozenten: Ass.Prof. Dipl.-Ing. Dr.mont. Gerald Roman Berger-Weber (Privatdozent für Kunststoffverarbeitung), Ass.Prof. Dipl.-Ing. Dr.mont. Nina Gegenhuber (Privatdozentin für Angewandte Geophysik), Ass.Prof. Dipl.-Ing. Dr.mont. Christoph Kirchlechner (Privatdozent für Materialphysik) und Ass.Prof. Dipl.-Ing. Dr.mont. Katharina Resch-Fauster (Privatdozentin für Physik der polymeren Werkstoffe).

Weitere Informationen:
Erhard Skupa
E-Mail: erhard.skupa(at)unileoben.ac.at
Tel.: +43 3842 402 7220, +43 664 80 898 7220