12.09.2012

Doppel-Sieg des PCCL beim Fast Forward Award

Doppelten Grund zur Freude hatten die Geschäftsführer des Kompetenzzentrums der Montanuniversität PCCL, Mag. Martin Payer und Univ.-Prof. Dr. Wolfgang Kern, bei der Verleihung des Fast Forward Awards 2012: Die Leobener Kunststofftechniker konnten bei diesem renommierten steirischen Innovationspreis der Steirischen Wirtschaftsförderung SFG sowohl in der Kategorie der "F&E-Einrichtungen" als auch in der Kategorie der "Kleinstunternehmen" (gemeinsam mit der IM Polymer GmbH) den Sieg und damit in Summe 20.000 Euro nach Hause tragen.

Das erfolgreiche PCCL-Team mit dem Fast Forward Award 2012: (v.l.n.r.) PCCL-Projektleiterin Sandra Schlögl, PCCL-GF Martin Payer und PCCL-GF und Leiter des Lehrstuhls für Chemie der Kunststoffe Wolfgang Kern [© Robert Frankl]

Eine hochkarätige Jury wählte aus mehr als 120 Einreichungen in sechs Kategorien die Innovationssieger der Steiermark aus. Nach einem Finaleinzug des PCCL im vergangenen Jahr konnten die Leobener Forscher dieses Jahr die Jury mit der Einreichung "UV-Vernetzung von Latex" überzeugen und schafften es ganz an die Spitze. Das erfolgreiche Innovationsprojekt wurde gemeinsam mit der Semperit AG Holding (Wien/Wimpassing) durchgeführt und zielt auf allergiefreie Latexartikel, wie zum Beispiel medizinische Handschuhe, ab. Die Projektleiterin, Sandra Schlögl, kann sich nach dem Dr. Houska-Annerkennungspreis und dem science2business-Award nun mit dem Fast Forward Award 2012 bereits über den dritten Preis in Folge für diese bahnbrechende Entwicklung freuen.

Aber dies ist nicht die einzige Sieg des PCCL beim Fast Forward Award 2012. In der Kategorie der Kleinstunternehmen konnte die IM Polymer GmbH ( www.impolymer.com ), ein Spin-off der Montanuniversität Leoben und des PCCL, mit der Einreichung "Polymerpapier auf Basis nachwachsender Rohstoffe" ebenfalls den 1. Platz erzielen und darf sich über 10.000 Euro Preisgeld sowie eine hohe Medienpräsenz für die Markteinführung ihrer Produkte freuen.

"Diese Auszeichnungen sind Anerkennung für die langjährigen F&E-Aktivitäten gemeinsam mit der Kunststoffwirtschaft und den beteiligten Universitäten in Leoben und Graz", zeigt sich PCCL-Geschäftsführer Martin Payer erfreut, der heuer mit dem PCCL und den mehr als 90 Mitarbeitern auch anlässlich des zehnjährigen Bestehens des Unternehmens allen Grund zum Feiern hat.

Das PCCL

Die Polymer Competence Center Leoben GmbH (PCCL) ist das führende österreichische Zentrum für kooperative Forschung im Bereich Kunststofftechnik und Polymerwissenschaften. Gemeinsam mit Unternehmen der Kunststoffwirtschaft und Universitäten (u. a. Montanuniversität Leoben) werden von den rund 90 hochqualifizierten Mitarbeitern F&E-Projekte für innovativen Kunststofflösungen in einem breiten Feld von Anwendungen (von Automotive-, Luftfahrt- und Packaging- bis hin zu Solar- und Photovoltaikwendungen) bearbeitet ( www.pccl.at ). 

Weitere Informationen:
Mag. Martin Payer (CEO)
Polymer Competence Center Leoben GmbH
Tel.: +43/(0)3842/42962-0
E-Mail: office[at]pccl.at