03.07.2013

Erfolgreiches Projekt mit der HAK Wiener Neustadt abgeschlossen

Die Verbindung von Wirtschaft und Technik stand im Mittelpunkt des gemeinsamen Projektes „Urban Mining – Moderne technologische Errungenschaften als Rohstoffquelle für die Zukunft“. Gemeinsam mit den Wissenschaftlern der Montanuniversität beschäftigten sich die 15- bis 17-jährigen Schüler nicht nur mit technischen Fragestellungen, wie z. B. Wertstoffe aus Smartphones recycelt werden können, sondern auch mit der wirtschaftlichen Bewertung dieser Sekundärrohstoffe.

Feierliche Abschlussveranstaltung

Ende Juni fand in der Aula der Montanuniversität die Abschlussveranstaltung statt. Dabei wurden die Ergebnisse des Projektes von den Schülern präsentiert. Neben den neuen Einblicken im Bereich des wissenschaftlichen Arbeitens und den Versuchen in den Labors der Montanuniversität, strichen die Schüler vor allem heraus, dass sie von den wissenschaftlichen Mitarbeitern auf Augenhöhe behandelt wurden. Alle Teilnehmer erhielten von Rektor Wilfried Eichlseder ein Diplom über die Teilnahme an dem erfolgreichen Projekt.

Bereits Award gewonnen

Beim „Urban Mining Congress“ in Iserlohn in Deutschland wurde das Projekt mit der Auszeichnung „Best of Bildungsinitiative“ bedacht. Dr. Robert Kamper, Projektverantwortlicher von Seiten der HAK Wiener Neustadt, sieht bereits neue Kooperationen entstehen: „Es ist für unsere Schüler sehr wichtig zu lernen, über den Tellerrand zu blicken und wir haben bereits mit einem Unternehmen ein Folgeprojekt lanciert.“ Von Seiten der Montanuniversität unterstrich Rektor Wilfried Eichlseder, dass jede Möglichkeit genutzt werden muss, um neue Studierende nach Leoben zu bringen.

Weitere Informationen
Mag. Xenia Schnehen
Tel.: 03842/402-7221
E-Mail: xenia.schnehen@unileoben.ac.at