16.09.2008

Josef Broukal diskutiert über Grundlagenforschung

Im Rahmen der Jahrestagung der Österreichischen Physikalischen Gesellschaft an der Montanuniversität Leoben sind zwei interessante Vorträge für die Öffentlichkeit zugänglich.

Die Physik der menschlichen Stimme

Univ.Prof. Dr. Leopold Mathelitsch von der Universität Graz hält am Dienstag, 23.9.2008, von 17:30 Uhr bis 18:30 Uhr in der Aula der Montanuniversität einen Vortrag zum Thema: „Die Physik der menschlichen Stimme“.

Podiumsdiskussion mit Josef Broukal

Am Mittwoch, 24.9.2008, findet von 17:30 bis 19:00 Uhr eine Podiumsdiskussion zum Thema: „Grundlagenforschung und Grundlagenausbildung, Luxus oder Überlebensnotwendigkeit in unserer schnelllebigen Zeit?“ statt.

Josef Broukal diskutiert mit einer namhaften und der Breite des Problemkreises angemessenen Runde, die den Bogen beginnend bei den Bildungsexperten über Universitätsvertreter und Vertreter von Forschungsförderungseinrichtungen, dem BMWF bis hin zur Industrie überspannt.

Die Diskussionsteilnehmer sind:

Monika Kircher-Kohl (Vorstandsvorsitzende der Infineon Technologies Austria AG und Mitglied einer Expertenkommission im BMUK), Herbert Pietschmann (Prof. für Theoretischen Physik, Univ. Wien), Christoph Kratky (Präsident des FWF, Prof. für Physikalische Chemie, Univ. Graz), Hartmut Kahlert (Senatsvorsitzender der Christian Doppler Gesellschaft, Prof. für Angewandte Physik, TU Graz), Bernd Schilcher (ehemaliger Präsident des Landesschulrates Steiermark und derzeitiger Leiter einer Expertenkommission im BMUK, Prof. für Bürgerliches Recht, Univ. Graz), Günther Burkert-Dottolo (Leiter der Abteilung II/8 – Forschungspolitisches Hochschulwesen im BMWF).

Weitere Informationen:

Univ.Prof. Dr. Josef Oswald
Institut für Physik – Montanuniversität Leoben
Tel.: 03842/402-4665
E-Mail: josef.oswald@unileoben.ac.at