21.07.2016

Kooperation mit indischer Universität

Kürzlich wurde ein Memorandum of Understanding zwischen dem MIT Pune (Indien) und der Montanuniversität Leoben unterschrieben.

Rektor Wilfried Eichlseder (re.) und Univ.-Prof. Dr. Robert Galler (Lehrstuhl für Subsurface Engineering) freuten sich über das unterzeichnete MoU mit der indischen Universität MIT Pune.

Nach ca. 1-jährigen Vorgesprächen zwischen der Montanuniversität Leoben und dem MIT Pune in Indien konnte das MoU zwischen den beiden Universitäten geschlossen werden. Die indische Delegation konnte sich am 4. und 5.Juli von den Tunnelbaukenntnissen in unserem Land persönlich überzeugen. Neben Vorträgen an der Montanuniversität standen Besichtigungen der Baustelle Fröschnitzgraben des Semmering Basistunnels und die Baustellenbereiche Ahrental und Wolf II des Brenner Basistunnels am Programms.

Ganz herzlicher Dank gebührt einerseits den Auftraggeberorganisationen ÖBB-Infrastruktur AG und BBT-SE, sowie den ausführenden Unternehmen SWIETELSKY und STRABAG, die diese Besichtigungen zu einem echten Highlight für die gesamte indische Delegation werden haben lassen.

Indien beabsichtigt in naher Zukunft den Infrastrukturausbau des enorm großen Landes stark zu forcieren. Im Zuge dessen stehen außerordentlich viele Untertagebauwerke - seien es U-Bahnen, Straßen- und Eisenbahntunnelbauwerke wie auch Untertage-Kavernen und Stollen für den Wasserkraftwerksbau - zur Errichtung an. Für die Errichtung dieser Untertagebauwerke benötigt es entsprechend ausgebildete Ingenieure, die nun zum Teil auch an der Montanuniversität Leoben ihre Ausbildung erhalten sollen.