06.12.2012

Linzer Kulturmedaille für Prof. Preßlinger

Mit einer Kulturmedaille der Stadt Linz wurde kürzlich Univ.-Prof. Hon.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.mont. Hubert Preßlinger (Lehrstuhl für Metallurgie) ausgezeichnet. Bürgermeister Dr. Franz Dobusch verlieh die Ehrung namens des Stadtsenats "in Anerkennung der kulturellen Verdienste" Preßlingers um die oberösterreichische Landeshauptstadt.

Univ.-Prof. Hon.-Prof. Dr. Hubert Preßlinger (l.) mit dem Linzer Bürgermeister Dr. Franz Dobusch

Hubert Presslinger wurde 1949 in Rottenmann geboren und absolvierte die damalige Montanistische Hochschule Leoben. Nach der Promotion zum Doktor der Montanwissenschaften im Jahr 1983 war er bei der voestalpine in Linz in leitender Position in der Forschung tätig und widmete sich darüber hinaus der historischen Metallurgie. Seinen wissenschaftlichen Vorarbeiten und Forschungen auf diesem Gebiet sind unter anderem die Analyse des "Keltenschatzes vom Linzer Gründberg", der Fund eines mittelalterlichen Schwerts im Linzer Donauschotter und die Erforschung der Ur- und Frühgeschichte an zahlreichen prähistorischen, mittelalterlichen und neuzeitlichen Verhüttungsplätzen zu verdanken. 

Im Rahmen des Festakts im Gemeinderatsaal des Alten Rathauses in Linz überreichte Bürgermeister Dobusch zudem ein Großes Goldenes Ehrenzeichen sowie ein Großes Ehrenzeichen für Verdienste um die Wirtschaft, zwei Große Ehrenzeichen der Stadt Linz und insgesamt neun Kulturmedaillen und eine Humanitätsmedaille der Stadt Linz an verdiente Persönlichkeiten.