16.07.2014

Metalle erleben und verstehen

"Metalle erleben und verstehen" - unter diesem Motto waren Anfang Juli zum bereits fünften Mal Schülerinnen und Schüler aus ganz Österreich für vier Tage an der Montanuniversität zu Gast.

Im Rahmen der "Metaldays" hatten sie die Gelegenheit, sowohl die Montanuniversität und verschiedene Bereiche der Metallurgie als auch die Stadt Leoben und die Region näher kennenzulernen.

"Ziel der 'Metaldays' ist es, die Metallurgie greifbarer zu machen und damit junge Menschen für das äußerst spannende und vielfältige Tätigkeitsfeld der Metallurgen zu begeistern", erklärt Dr. Martina Hanel vom Department Metallurgie der Montanuniversität. "Und die Statistik gibt uns recht: Bereits über ein Drittel der bisherigen Teilnehmer studieren mittlerweile an der Montanuniversität, Tendenz weiter steigend."

Wesentlicher Bestandteil der "Metaldays" ist - neben Einblicken in aktuelle Forschungsprojekte und das universitäre Umfeld - vor allem der rege Erfahrungsaustausch mit Lehrenden und Studierenden. Zudem wird die Veranstaltung von namhaften Industrieunternehmen aus ganz Österreich sowie Deutschland unterstützt und ermöglicht den Teilnehmern dadurch, Metallurgie hautnah zu erleben.

Auf dem Programm standen heuer Besuche auf den Lehrstühlen für Gießereikunde, Eisen- und Stahlmetallurgie, Modellierung und Simulation metallurgischer Prozesse, Umformtechnik sowie Nichteisenmetallurgie. Neben spannenden Versuchen lernten die Schüler dabei technische Geräte sowie verschiedene Prozesse der Metallurgie kennen. Ergänzt wurde die Veranstaltung durch eine Besichtigung des Schaubergwerks Erzberg inklusive Hauly-Fahrt. Zudem lud die voestalpine Stahl Donawitz die Teilnehmer zu einer Werksführung und demonstrierte, wie aus Eisenerz Roheisen hergestellt wird, die Weiterverarbeitung zu Rohstahl erfolgt und schließlich die Herstellung einer Schiene im Schienenwalzwerk abläuft.

Weitere Informationen:
Dipl.-Ing. Dr. Martina Hanel
Department Metallurgie
Tel.: +43 3842 402-2244
E-Mail: martina.hanel(at)unileoben.ac.at