08.08.2013

Montanuni erhält Topnote von ihren Studierenden

1,7 auf einer Skala von 1 ("sehr zufrieden") bis 7 ("sehr unzufrieden") – mit dieser Topnote haben die Studierenden der Montanuniversität ihre Hochschule bei der Umfrage "trendence Graduate Barometer 2013 – European Edition" beurteilt. Zum wiederholten Mal in Folge zeigten sich die angehenden Montanisten mit Zustimmungsraten bis zu 96,7 Prozent vor allem in Bezug auf die Faktoren "Kontakte der Hochschule zur Wirtschaft", "Reputation der Hochschule bei Arbeitgebern" und "Akademischer Ruf" äußerst zufrieden.

Der österreichische Durchschnittswert betreffend die Zufriedenheit mit Universitäten beträgt in der nun veröffentlichten Studie 2,4, der gesamteuropäische Durchschnittswert 2,7. Mit der Note 1,7 konnte die Montanuniversität ihre hervorragende Beurteilung von 2012 – damals betrug diese 2,0 – sogar noch einmal toppen.

"Es freut mich besonders, dass sich der hohe Stellenwert der Lehre an der Montanuniversität im ausgezeichneten Ergebnis dieser Umfrage widerspiegelt", betont Montanuni-Rektor Wilfried Eichlseder. "Durch die intensive Zusammenarbeit der Montanuniversität mit der Wirtschaft werden die Studierenden sehr bald mit Fragestellungen aus der Praxis konfrontiert, was den späteren Berufseinstieg erleichtert. Wir sehen das Umfrageergebnis als Motivation für die weitere Entwicklung in Lehre und Forschung an der Montanuniversität."

Erfolgreich bei "Key Performance Indikatoren"

Die sogenannten Key Performance Indikatoren der Studie liefern Informationen über die Zufriedenheit der Studierenden mit ihrer jeweiligen Uni. Abfragt wurden neben den oben genannten auch Faktoren wie "Erreichbarkeit und Hilfsbereitschaft der Lehrenden", "Qualität der universitären Einrichtungen" oder "Gute Wohnmöglichkeit am Studienort". Deutliche Steigerungen in der Zufriedenheitsrate gegenüber den Umfragen der vergangenen Jahre konnte die Montanuniversität vor allem bei den Punkten "Inhalt und Aufbau des Studiums" sowie "Umfang und Qualität der studentischen Aktivitäten/des Studentenlebens" erzielen. Bei fast allen Faktoren übertrifft die Beurteilung der Montanuniversität sowohl den österreichischen als auch den europäischen Wert deutlich.

Zudem fällt auf, dass die jeweilige Zufriedenheitsrate in sämtlichen abgefragten Punkten einen höheren Wert erzielte als die Beurteilung der Studierenden, für wie wichtig bei der Wahl eines Studiums die Studierenden diesen Faktor halten. So stuften etwa 80,9 Prozent der Leobener Studierenden die "Qualität der Lehre" als besonders wichtig ein. Gleichzeitig gaben 91,5 Prozent der angehenden Montanisten an, damit zufrieden zu sein.

Der "trendence Graduate Barometer" hat sich in den vergangenen Jahren zu der europaweit größten Studie zu den Themen Karriere, Bildung und Beruf entwickelt. Mehr als 530.000 Studierende von 1.150 Universitäten in 27 europäischen Ländern nahmen von November 2012 bis März 2013 an der Online-Umfrage des trendence Instituts mit Sitz in Berlin teil. Sie wurden zu ihren Präferenzen und Erwartungen bezüglich ihrer zukünftigen beruflichen Laufbahn sowie zu ihrer Zufriedenheit mit ihrer Universität und der Attraktivität zukünftiger Arbeitgeber befragt.