07.10.2008

Professor Peter Fratzl als Eröffnungsredner beim Partnering Day Nano Cooperation 08

Beim Partnering Day Cooperation Nano 08 können sich Interessierte über die Nano-Aktivitäten in Österreich informieren, Kontakte knüpfen und neue Kooperationen finden. Die Veranstaltung findet am 25. und 26. November erstmals an der Montanuniversität Leoben statt.

Nanotechnologie ist mittlerweile zu einem stark wachsenden Geschäftsbereich geworden. Um für die verschiedenen Anwendungsbereiche eine Plattform zu bieten, wurde dieser Partnering Day ins Leben gerufen. Teilnehmen können alle Unternehmen, Universitäten und Forschungseinrichtungen, die sich über das technische Know-how informieren und Geschäftspartner kennen lernen wollen.

Prof. Peter Fratzl als Vortragender

Als Vortragender konnte unter anderen Professor Peter Fratzl vom Max-Planck-Institut für Kolloid- und Grenzflächenforschung in Potsdam gewonnen werden. Fratzl erforscht das Bauprinzip natürlicher Materialien, welche die Natur im Laufe der Evolution hervorgebracht hat. Im Zentrum des Interesses stehen die außergewöhnlichen mechanischen Eigenschaften, die sich ständig wechselnden Bedingungen anpassen. Ziel ist es, diese natürlichen Eigenschaften auf Werkstoffe zu übertragen. „In manchen Fällen ist es sogar möglich, natürliche Strukturen – wie zum Beispiel die Porenanordnung im Holz – direkt in technische wie Keramiken zu kopieren. Auch für die Nanotechnologie ist die Natur der Lehrmeister“, erklärt Fratzl. Fratzl ist gebürtiger Österreicher und leitete von 1998 bis 2003 das Erich-Schmid-Institut für Materialphysik in Leoben, bevor er nach Potsdam ging und dort nun für den Bereich „Biomaterialien“ zuständig ist.

Weit gefächerte Vorträge

Für die weiteren Vorträge konnten ebenfalls namhafte Spezialisten aus dem In- und Ausland für die Veranstaltung gewonnen werden. „Wir haben versucht, ein breites Spektrum der Nanotechnologie anzubieten“, meint Dr. Brigitte Kriszt, Organisatorin der Veranstaltung.

Weitere Infos zur Veranstaltung

Dr. Brigitte Kriszt
Außeninstitut – Montanuniversität Leoben
Tel.: 03842/402-8404
E-Mail: brigitte.kriszt(at)unileoben.ac.at
ht tp://www.matchmaking.at/nano08