04.02.2004

Schülerinnen erleben Technik hautnah

Einen Aktionstag für interessierte Schülerinnen veranstaltet die Montanuniversität Leoben am 10. Februar im Rahmen des Programms "Frauen in die Technik".

Der Frauenanteil an den Studierenden der Montanuniversität Leoben liegt bei knapp 24 Prozent - Tendenz steigend. "Dieser Prozentsatz soll natürlich noch weiter erhöht werden, daher nehmen wir auch heuer wieder am Programm 'Frauen in die Technik' teil", so die neue Vizerektorin Dr. Martha Mühlburger. Maturantinnen erhalten daher am 10. Februar an der Montanuni alle Informationen, die sie brauchen um für ein technisches Studium interessiert und motiviert werden zu können.

Die jungen Frauen haben an diesem Tag Gelegenheit, vielfältige Einblicke in die einzigartigen Studienrichtungen der Montanuni zu bekommen. "Unsere Assistentinnen und Studentinnen werden den Schülerinnen die technischen Studien näherbringen. Auch Mädchen haben einen sehr guten Zugang zur Technik, das zeigt die Tatsache, dass in den vergangenen Studienjahren ein hoher Anteil an Absolventinnen 'mit ausgezeichnetem Erfolg' ihr Studium beendet hat", so Mühlburger weiter. 

Technik "hautnah" 

Aber nicht nur Technik "hautnah" erleben die Interessentinnen an diesem Tag. "Aus erster Hand" erfahren sie auch vieles über die Besonderheiten, die es nur an der Leobener Uni gibt. Dazu gehören zum Beispiel das einzigartige Betreuungsverhältnis, bei dem 10 Studierende auf einen Lehrenden kommen oder auch die internationale Ausrichtung und der besondere Bezug zur Wirtschaft und zur Industrie. 

Die Veranstaltung beginnt um 9.30 Uhr im Hüttenmännischen Hörsaal. 

Nähere Informationen: 

Margit Keshmiri, Öffentlichkeitsarbeit, Montanuniversität Leoben 
Tel. 03842/402-7221, E-mail: margit.keshmiri@notes.unileoben.ac.at