08/18/2010

Gleichenfeier für das Impulszentrum Rohstoffe Leoben

Mitten im Campus der Montanuniversität Leoben entsteht in unmittelbarer Nachbarschaft zum "Impulszentrum für Werkstoffe" (IZW) das neue "Impulszentrum für Rohstoffe" (IZR). In der Rekordbauzeit von nur einem Jahr wächst ein insgesamt siebengeschoßiger Bau, der das schmale Grundstück optimal nutzt und auf einer Grundstücksfläche von nur 729 m2 exakt 3.358 m2 Geschoßfläche schafft. Das neue Gebäude beherbergt künftig innovative Unternehmen und wissenschaftliche Einrichtungen der Montanuniversität Leoben aus dem Rohstoffbereich.

Copyright Nussmüller Architekten ZT

"In den vergangenen Jahren ist die Nachfrage nach Rohstoffen weltweit geradezu explodiert. Sie spielen eine immer wichtigere Rolle in der Wertschöpfungskette", betonte Dr. Christian Buchmann, Landesrat für Wirtschaft, Innovation und Finanzen bei der Gleichenfeier am Mittwoch (18. August 2010). "Das IZR entsteht in der großen Tradition der Forschungsschwerpunkte in der Obersteiermark und stärkt die Steiermark als Kompetenzknoten in diesem globalen Wirtschaftszweig. Das neue Zentrum zeigt, dass Wirtschaft und Wissenschaft in der Obersteiermark miteinander können und echte Innovation leben. Damit entstehen Impulse für wirtschaftliches Wachstum in der Region."

"Das IZR ist für die Montanuniversität ein wichtiger Meilenstein in der Stärkung einer ihrer Kernkompetenzen in der Zusammenarbeit mit der Industrie", strich Rektor Wolfhard Wegscheider hervor. "Während europaweit die universitären Ressourcen in den Rohstoffen zurückgefahren werden, hat Leoben in den letzten Jahren in diesen Fachbereich investiert, nicht zuletzt aus der Erkenntnis der Bedeutung der Rohstoffe nicht nur in der Energieversorgung, sondern auch in der erhöhten Wertschöpfung von Produkten. Die vermehrte Kooperation mit der nationalen und internationalen Wirtschaft beweist, dass der eingeschlagene Weg richtig war."

Dr. Burghard Kaltenbeck, Geschäftsführer der Steirischen Wirtschaftsförderung SFG, und BM Ing. Heinz Moser, Geschäftsführer der Immorent, präsentierten die

Leistungsdaten des Impulszentrum für Rohstoffe Leoben:

Baubeginn: Jänner 2010
Gesamtfertigstellung: Anfang 2011
Gesamtkosten: 5,5 Mio. Euro

Bauherr, Errichter und Betreiber: Innofinanz – Steiermärkische Forschungs- und Entwicklungsförderungsgesellschaft als Tochter der Steirischen Wirtschaftsförderung SFG
Generalplanung: Immorent AG
Generalunternehmer: ARGE IZR Leoben PORR GmbH & Granit Bau GmbH

Grundstück: 729 m2, zur Verfügung gestellt von der Stadt Leoben
Geschoßfläche: 3.358 m2
davon Laborfläche: 1.597 m2
davon Bürofläche: 416 m2

2 Untergeschoße
Erdgeschoß mit Zwischengeschoß
3 Obergeschoße
Gesamthöhe: 39,62 m
Gewicht: 4,555.000 kg
Glasflächen: 420m2
Handläufe: 205 lfm 

Die Mieter

Sandvik International Mining School
Spin Offs aus dem ZAT
NGS - Neuro Genetic Solutions GmbH
Mine-IT Sanak-Oberndorfer GmbH
Department Mineral Resources and Petroleum Engineering