Informationen für Unternehmen

Die Montanuniversität pflegt aufgrund ihrer fachlichen Ausrichtung schon traditionellerweise enge Kontakte mit der Wirtschaft. Die Kooperationsmodelle variieren von klassischen Kunden-Lieferantenverhältnissen bis hin zu langjährigen Forschungs- und Entwicklungspartnerschaften.

Der Wissenstransfer ist für die Montanuniversität neben Lehre und Forschung als dritter Kernleistungsprozess verankert. Der Transferprozess ist dabei in drei Bereiche unterteilt: der klassische Transfer einschließlich der Patentverwertung, das Ausgründen und die berufsbegleitende Weiterbildung.

Technologietransfer

Das Außeninstitut ist die Technologietransferstelle der Montanuniversität Leoben. Neben Wissens- und Technologietransfer in den Kernkompetenzen der Montanuniversität gehören Forschungsmanagement, Förderungsberatung und das Anbieten von beruflichen Weiterbildungsveranstaltungen zu den Hauptaktivitäten.

Als Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Wirtschaft kennen die Mitarbeiter des Außeninstitutes den Bedarf der Unternehmen, vermitteln Zugang zu Expertenwissen sowie technischer Ausstattung der Universität und helfen so, vorhandenes Wissen und Technologien einem breiten Anwendungsbereich zuzuführen.

Wissenstransfer

Die Weiterbildungsangebote der Montanuniversität umfassen Universitätslehrgänge, Kongresse, Seminare, Summer und Winter Schools.

Das Außeninstitut der Montanuniversität betreibt erfolgreich die Technologieakademie, die sich zum Ziel gesetzt hat, berufsbegleitende technisch orientierte Ausbildung anzubieten.

Im Bereich der postgradualen Ausbildung bietet die Montanuniversität derzeit zwölf Universitätslehrgänge an. Ein Ausbau dieser Weiterbildungsschiene ist in Vorbereitung.

Weitere Informationen:

Service für Gründer

Das Zentrum für Angewandte Technologie (ZAT) wurde 1999 als erstes universitäres Spin-off Center in Österreich gegründet. Es unterstützt Einzelpersonen und Teams mit innovativen Projekten, die einen fachlichen Nahbezug zur Montanuniversität aufweisen, mit einem umfassenden Förderungsportfolio, das individuell auf die Bedürfnisse der einzelnen Projekte angepasst wird.