26.11.2013

Südbahntagung 2013

Die Südbahn stellt eine bedeutende innerösterreichische Eisenbahnverbindung und gleichzeitig auch die Verlängerung des Paneuropäischen Korridors VI von den baltischen Staaten in Richtung Oberitalien dar. Entlang dieser Achse werden zwei der größten europäischen Tunnelprojekte umgesetzt. Als unterirdische Verbindung zwischen Steiermark und Kärnten wird der ca. 32,9 km lange Koralmtunnel errichtet; die Hochgeschwindigkeitsverbindung zwischen Niederösterreich und der Steiermark wird über den ca. 27 km langen Semmering Basistunnel realisiert.

Rektor Wilfried Eichlseder eröffnet die Südbahntagung.

Die Südbahntagung, die abwechselnd von der Montanuniversität und der Technischen Universität Graz organisiert wird, ist ein Forum, um Erfahrungen und Fallstudien zu den genannten Tunnelgroßprojekten und weiteren Projekten entlang der Südbahn vorzustellen und zu diskutieren. Das Organisationsteam konnte sich über 300 Teilnehmer und 15 Ausstellern unter anderem ÖBB Infrastruktur mit einem großen Infostand zu den Tunnelbauprojekten Semmering- Basistunnel neu und Koralmtunnel freuen. Am ersten Tag wurden in vier thematischen Blöcken mit insgesamt 13 Vorträgen und Diskussionen die Infrastrukturprojekte der Südbahn erörtert. So sprach Dipl.-Ing. Franz Bauer, Vorstand der ÖBB Infrastruktur AG, über die neuen Ausbauvorhaben im österreichischen Schienennetz. Am zweiten Tag bestand die Möglichkeit, an Baustellenexkursionen zum Koralmtunnel und zum Semmering-Basistunnel teilzunehmen.

 
Weitere Informationen:
Univ.-Prof. Dr. Robert Galler
Lehrstuhl für Subsurface Engineering
Tel.: 03842/402-3400
E-Mail: robert.galler @unileoben.ac.at