28.03.2002

Wissensmanagement-Kongress am Semmering

Um richtungsweisende Entwicklungen für erfolgreiche Unternehmen und Institutionen geht es beim Kongress "Wissensmanagement - Konzepte und Erfahrungsberichte aus der betrieblichen Praxis" am 10. und 11. April 2002 am Semmering.

Organisationen sind zunehmend gefordert ihre Lernfähigkeit zu erhöhen, um schnell und flexibel auf die Veränderungen von Märkten und Technologien zu reagieren. Dazu ist es notwendig, das individuelle Wissen aller Mitarbeiter für die Wertschöpfungsprozesse verfügbar zu machen.

Der Schwerpunkt des Wissensmanagement-Kongresses am 10. und 11. April 2002 im Hotel Panhans am Semmering liegt daher in einer gut nachvollziehbaren Darstellung von theoretischen Konzepten und deren Umsetzung im betrieblichen bzw. institutionellen Kontext.

Wissenschaft und Praxis 

Der Kongress bietet die Möglichkeit, mit international anerkannten Experten richtungsweisende Entwicklungen für erfolgreiche Unternehmen zu diskutieren. Der Schwerpunkt wird auf anwendungsorientierte Darstellungen von Wissensmanagement-Projekten gelegt. Unter den Vortragenden finden sich sowohl Wissenschaftler wie Prof. Dr. Ursula Schneider (Uni Graz), Prof. Dr. Hu-bert Biedermann (Montanuniversität Leoben) und Prof. Dr. Josef Wohinz (TU Graz) als auch Praktiker aus der Wirtschaft wie Dr. Paul Röttig (Hewitt Associates GmbH) oder Dr. Bruno Hri-bernik (BUAG).

Erfolgsfaktor Wissen 

"Wissen ist am produktivsten, wenn es mit anderen geteilt wird", meint der Unternehmensberater Dr. Paul Röttig. Wissensmanagement befasst sich daher mit der Gestaltung von Rahmenbedingungen, um den Erfolgsfaktor Wissen bestmöglich für ein Unternehmen oder eine Organisation nutzbar zu machen. Der konkrete Nutzen von Wissenschaftsmanagement-Projekten steht im Vordergrund der beim Kongress dargestellten Fallstudien. 

Der zweitägige Kongress wird vom Institut für Wirtschafts- und Betriebswissenschaften und dem Außeninstitut der Montanuniversität gemeinsam mit dem "Wissensmanagement Forum" veranstaltet. Die wissenschaftliche Leitung und Koordination liegt in den Händen von Prof. Hubert Biedermann und Dr. Martin Sammer ( "succesfactory management coaching GmbH"). Nähere Informationen dazu unter: http://wm-kongress.unileoben.ac.at

Anmeldung: 

Außeninstitut der Montanuniversität Leoben, Peter-Tunner Straße 27, 8700 Leoben, 
Tel. : +43 3842 46010-10 
E-Mail: wm-kongress(at)iwbw.unileoben.ac.at

Inhaltliche Auskünfte: 

Institut für Wirtschafts- und Betriebswissenschaften der Montanuniversität, Dipl.-Ing. Marion Graggober, Tel. +43 3842 402-377