Industrial Data Science

Digitalisierung durchdringt zunehmend unseren Alltag, und gleichzeitig verändert die digitale Transformation auch die Produktionsprozesse in Unternehmen. Die Verfügbarkeit von Sensoren, Rechenleistung und Netzwerken ermöglicht durch die Verschmelzung von Produktions- und Informationstechnologien die Umsetzung von Ideen, Produkten und Geschäftsmodellen, die vor wenigen Jahren noch unmöglich waren. Die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen wird stark von der Fähigkeit abhängen, aus Digitalisierungs- und Data-Science-Projekten betrieblichen und gesellschaftlichen Nutzen zu generieren.
Um Data Science im technischen Bereich und in der produzierenden Industrie umzusetzen, ist sowohl die Fähigkeit zur Anwendung von Data-Science-Methoden wie auch das Verständnis für die jeweiligen technischen Prozesse notwendig. Daher besteht eine außerordentlich hohe Nachfrage nach Data Scientists mit einer technisch-naturwissenschaftlichen Ausbildung.
Data Science ist dabei eine vielfältige Disziplin, in der sowohl hard wie auch soft skills sowie kreative Problemlösungskompetenz gefragt sind. Neben den technischen Möglichkeiten der Informationstechnologie bis hin zur Artificial Intelligence haben Data Scientists oft auch eine Schnittstellenfunktion zwischen unterschiedlichen Bereichen einer Organisation inne.
Das Studium der Industrial Data Science an der Montanuniversität zeichnet sich durch eine besondere technische Orientierung aus, in der Prozesse ganzheitlich betrachtet und durch das Erfassen, Aufbereiten und Analysieren von Daten gesteuert und verbessert werden. Auf dem Gebiet der Fach- und Methodenkompetenz umfasst das Studium Fähigkeiten auf den Gebieten der Informationstechnologie, der Technik und Naturwissenschaft und der Betriebswirtschaft, die es der Absolventin bzw. dem Absolventen ermöglichen, Digitalisierungsprojekte erfolgreich umzusetzen. In der Sozialkompetenz steht neben der Fremdsprachenkenntnis Team- und Konfliktmanagement im Vordergrund.

Absolventinnen und Absolventen des Masterstudiums sind in der Lage
• Potenziale der Digitalisierung zu erkennen und entsprechend Projekte umzusetzen,
• Datengetriebene Methoden in Naturwissenschaft und Technik einzusetzen,
• betriebliche und wirtschaftliche Rahmenbedingungen bei Digitalisierungsprojekten zu berücksichtigen,
• Optimierungsmodelle unter Einsatz geeigneter Methoden und Algorithmen einzusetzen,
• IT-Systeme und Algorithmen zur Unterstützung von Entscheidungsprozessen einzusetzen,
• bewährte Strategien, Konzepte und Methoden in spezifischen Umgebungen einzusetzen und auf deren konkrete Anforderungen anzupassen.


Unterrichts- und Prüfungssprache des Masterstudiums Industrial Data Science ist Englisch. Voraussetzung für die Zulassung ist der Abschluss eines fachlich in Frage kommenden Bachelorstudiums (oder eines anderen fachlich in Frage kommenden Studiums mindestens desselben hochschulischen Bildungsniveaus) an einer anerkannten inländischen oder ausländischen postsekundären Bildungseinrichtung.

Studiendauer

4 Semester Master (120 ECTS)

Zulassungsfrist

von 09. Jänner 2023 bis 05. Februar 2023


Abschluss

Diplom-Ingenieur (Dipl.-Ing)

Curriculum


Kontakt

Büro für Öffentlichkeitsarbeit

info(at)unileoben.ac.at

+43 3842 402-7221 oder -7225

 

Studiengangsbeauftragter:

Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Peter Auer
Lehrstuhl für Informationtechnologie
https://infotech.unileoben.ac.at/