AVS Dorothy M. & Earl S. Hoffmann Travel Grant

Mehran Golizadeh vom Lehrstuhl für Funktionale Werkstoffe und Werkstoffsysteme hat beim letztjährigen AVS 66th International Symposium & Exhibition in Columbus, Ohio, den AVS Dorothy M. and Earl S. Hoffman Travel Grant erhalten.

Mit diesem Preis anerkennt und fördert die American Vacuum Society (AVS) exzellente wissenschaftliche und technologische Arbeiten von Dissertanten in Themenbereichen der AVS. Golizadeh wurde für seinen Beitrag zur Charakterisierung der Oberfläche erodierter AlCr-Kathoden, auf denen sich durch die Einwirkung des Lichtbogenplasmas eine modifizierte Schicht ausbildet, ausgezeichnet. Die Arbeit hat er in der Arbeitsgruppe Plasma- und Oberflächentechnik von  Dr. Robert Franz im Rahmen eines von der FFG geförderten Projekts angefertigt.

 

Mehran Golizadeh