Travel Grants

David Handl und Philipp Huber, zwei Studierende der Leobener Kunststofftechnik, erhielten für innovative Forschungsleistungen je einen der Travel Grants der Metal Injection Molding Association.

David Handl und Philipp Huber, zwei Studierende der Leobener Kunststofftechnik, erhielten für innovative Forschungsleistungen je einen der sehr begehrten Travel Grants der Metal Injection Molding Association für die Teilnahme an der MIM2020 International Conference on Injection Molding of Metals, Ceramics, and Carbides von 2. bis 4. März 2020 in Irvine, Kalifornien. Der in diesem Jahr mit 1.800 Euro dotierte Zuschuss sollte die Registrierungs-, Reise-, Unterbringungs- sowie Verpflegungskosten zur und auf der MIM2020 finanzieren.

Die beiden Preisträger v.l. Philipp Huber und David Handl