Gute wissenschaftliche Praxis an der Montanuniversität Leoben

Die Montanuniversität Leoben fühlt sich als national und international tätige wissenschaftliche Einrichtung den Regeln guter wissenschaftlicher Praxis verpflichtet. Sie fördert alle Maßnahmen, die geeignet sind, wissenschaftliches Fehlverhalten ihrer Angehörigen nicht entstehen zu lassen.

Sollte dennoch ein Verdacht wissenschaftlichen Fehlverhaltens einer oder eines Angehörigen der Montanuniversität bestehen, steht das Büro des Rektorats unter wissenschaftliche-integritaet(at)unileoben.ac.at oder unter +43 3842 402 7003 als erste Anlaufstelle für Verdachtsmeldungen zur Verfügung. Wir bitten Sie, alle Unterlagen, die für eine Verdachtsmeldung relevant sind, Ihrer Meldung anzuschließen. Meldungen an diese Stelle werden vertraulich behandelt.

Das Büro des Rektorats führt aufgrund einer Meldung zunächst Vorerhebungen durch. Sollte der Verdacht wissenschaftlichen Fehlverhaltens nicht entkräftet werden können, wird durch das Rektorat ein gutachterliches Verfahren zur Überprüfung des Verdachts gemäß dem Satzungsteil Gute wissenschaftliche Praxis eingeleitet.

Im gesamten Verlauf des Verfahrens werden Fairness, Vertraulichkeit und Transparenz und damit der Schutz aller beteiligten Personen gewährleistet.