Master "Circular Engineering" an der Montanuniversität Leoben

Im Masterstudium Circular Engineering vertiefen Sie ihre technisch-wissenschaftlichen Kenntnisse zur ganzheitlichen Betrachtung technischer Fragestellungen in Bezug auf die Zirkularität von Materialien, insbesondere auf der Produktionsseite der Wertschöpfungskette.

 
Circular Engineers verfügen über das Wissen und die Fähigkeiten, kreislauffähige Produkte und Produktionssysteme zu designen und zu konzipieren. Mit dieser fächerübergreifenden Ausbildung sind die Absolvent*innen hochkompetente Entscheidungsträger*innen in Industrie, Forschung, Wirtschaft und Gesellschaft.

 

Sie werden Teil einer neuen Generation von Ingenieur*innen, die technologische Prozesse kritisch analysieren und diese neu gestalten, um Materialkreisläufe zu schließen, Effizienz zu steigern und gleichzeitig den ökologischen Fußabdruck zu minimieren.

Circular Engineering verfolgt das Ziel, die Kreislauffähigkeit und Zirkularität von Produkten und Systemen über die gesamte Wertschöpfungskette weiterzuentwickeln, die Ressourceneffizienz zu steigern und Treibhausgasemissionen zu reduzieren.

 

In diesem Studium vertiefen Sie Ihr Wissen und setzen sich wissenschaftlich auseinander mit der Kreislauffähigkeit von Materialströmen, insbesondere auf der Produktionsseite:

  • Ausgehend von den Primär-Rohstoffen,
  • bis hin zu den Produktionssystemen,
  • über das Produkt selbst,
  • bis hin zur Gewinnung von qualitätsgesicherten Sekundär-Rohstoffen durch technisch-technologische Recyclingverfahren.

Ergänzend entwickeln Sie Ihre Problemlösungskompetenz im eigenen Fachbereich und bei interdisziplinären Fragestellungen weiter, sowie Ihre Sozial- & Führungskompetenzen

Gesamtdauer: 4 Semester (je 30 ECTS) = 120 ECTS an der Montantuniversität Leoben

Unterrichtssprache ist Englisch

 

Aufbauend auf einem tiefen Verständnis der physikalischen, chemischen, thermodynamischen und ingenieurwissenschaftlichen Grundlagen der Kreislaufwirtschaft werden Sie  Expert*in für globale Entwicklungen, deren Herausforderungen und Erarbeitung von Lösungsansätzen. Gleichzeitig festigen Sie Ihre persönlichen Fähigkeiten wie kritisches Denken, Kreativität und Innovation, Sozial- und Führungskompetenzen sowie ausgezeichnete Englischkenntnisse.

 

Sie haben die Wahl: 
Entscheidem Sie selbst in welcher Reihenfolge Sie die Pflichtmodule und die Spezialisierung (=Wahlfächer) in den Semestern 1 bis 3 absolvieren möchten.


PFLICHT-MODULE

  • Modul Nachhaltige Entwicklung

In diesem Modul beschäftigen Sie sich mit fortgeschrittenen Konzepten und Ansätzen der Nachhaltigkeit und Nachhaltigkeitsentwicklung, sowie die spezielle Bewertung zirkulärer Prozesse im Kontext der Circular Economy, Methoden der ökonomischen Bewertung (z.B. Risikomanagement, strategische Unternehmensbewertung, Nutzentheorie).

Außerdem erwerben Sie Kompetenzen in nachhaltigkeitsorientierter Unternehmensführung (z.B. Leadership, Change Management, Projektmanagement, HR) und digitale Kompetenzen.

 

  • Modul Digitalisierung in der nachhaltigen Entwicklung

In diesem Modul geht es um die Anwendungsgebiete für Digitalisierung sowie Softwarelösungen für die einzelnen Fachbereiche (Primärrohstoffe, Sekundärrohstoffe und Recycling, Verfahrenstechnik, Materialwissenschaften).

Außerdem lernen Sie technologische Entwicklungen kennen wie Messsysteme und Datenverarbeitung sowie Cyber-Physical Systems.

 

WAHLFACH-MODULE

  • Modul Primärrohstoffe
  • Modul Sekundärrohstoffe und Recycling
  • Modul Verfahrenstechnik
  • Modul Werkstoffe

 

Absolvierung von FREIEN WAHLFÄCHERN

 

Semester 4: Vertiefen Sie sich in Ihr Lieblingsthema und schreiben Sie darin Ihre Masterarbeit.

Als Circular Engineer haben Sie die Kompetenz, technische Herausforderungen aus verschiedenen disziplinären Perspektiven anzugehen und innovative technische Lösungen für die Gesellschaft und Industrie zu entwickeln.

Sie werden eine Schlüsselfigur bei der Bewältigung zukünftiger Herausforderungen sein, indem Sie Gesellschaft, Industrie und Politik verbinden.

 

Circular Engineers besetzen Schlüsselpositionen in Unternehmen, Institutionen und Organisationen:

 

Sie verfügen über die Kompetenz, die unterschiedlichen Abteilungen Ihrer Organisation entlang des Materialstoffflusses miteinander zu vernetzen: Bei der Gestaltung, Konzeption und Herstellung eines effizienten Produkts.

Das beinhaltet den gesamten Kreislauf: Von der Rohstoffgewinnung über das Recycling bis hin zu Energie und Ressourcen bei gleichzeitiger Minimierung des ökologischen Fußabdrucks.

 

Zu den Branchen, in denen Sie Ihr Wissen und Ihre Erfahrung als leitende:r Ingenieur:in anwenden können, gehören beispielsweise:

 

  • Rohstoffgewinnung und verarbeitende Industrie
  • Zement- und Bindemittelindustrie,
  • metallurgische Industrie,
  • Unternehmen der Recyclingbranche,
  • Kunststoffindustrie,
  • Unternehmen der Produktherstellung,
  • Unternehmen des Anlagenbaus.

Study Support Center

Telefon: +43 3842 402-7410

E-Mail: ssc(at)unileoben.ac.at

Website: ssc.unileoben.ac.at
 

Rezeptionszeiten: Montag bis Freitag von 9:00 bis 12:00 Uhr